Jahreshauptversammlung der Datschiburger Kickers 2010

Neuwahlen bei den Datschiburger Kickers – 14. Todestag von Max Gutmann

Sein Original-Trikot vom allerersten Wohltätigkeitsspiel am 17. Juli 1965 mit der Nummer 11 erinnerte an den Vater der Datschiburger Kickers bei den Neuwahlen. Nach einem Gedenken für Max Gutmann gingen die Mitglieder zur Tagesordnung über.

Vorstand Datschiburger Kickers

Die alte Vorstandschaft wurde in ihrem Amt bestätigt. Erster Vorsitzender bleibt Eberhard Schaub, zweiter Vorsitzender Robert Zenner, Schatzmeister- und Schriftführerin Anita Donderer.

Dann gab es noch einen kurzen Rückblick auf die Spiele des vergangenen Jahres – Höhepunkte waren ein Spiel in Oberstaufen zugunsten der dortigen Schlossbergklinik mit einem Erlös von ca. 2000 Euro und eine Begegnung in Thierhaupten-Ötz zugunsten der Kartei der Not mit einem Erlös von 1.800 Euro. Für heuer ist ein Alois-Meisburger-Gedächtnisspiel in Seeg gegen eine Bürgermeister-Auswahl aus dem Allgäu geplant. Pfarrer Alois Meisburger war lange Jahre Pfarrer in St. Moritz und spielte schon als Kaplan zusammen mit Pfarrer Herbert Mayr für die Kickers.

Außerdem können die Datschiburger Kickers heuer ihr 45-jähriges Bestehen begehen. Aus diesem Grund ist für Juli ein Benefizspiel geplant. Bei all diesen Begegnungen soll eines immer im Vordergrund stehen: dass der Name Max Gutmann nicht in Vergessenheit gerät. Die Mitglieder wollen nach wie vor in seinem Sinne aktiv sein.