Kickers gewinnen mit 10:4 Toren

Im zweiten Spiel dieses Jahres gewannen die Datschiburger Kickers gegen das Schulteam der Reischleschen Wirtschaftsschule mit 10:4 Toren. Vor den begeisterten Schülern und Gästen der Schule zauberten die Datschiburger Kickers bei brütender Hitze mit Ball und Gegnern. In der ersten Halbzeit des Matches war der Altersunterschied von bis zu 30 Jahren zwischen den Kickers-Oldtimern und den RWS-Schülern und Lehrern zu groß. So gewann das von RWS-Lehrer Heiner Schuhmann geführte Gastgeberteam mit 2:1 Toren. Als in der zweiten Hälfte, der Altersunterschied ausgeglichener war, gewannen die Kickers souverän und bleiben weiterhin seit 40 Jahren unbesiegt. Die zehn Treffer für die Kickers erzielten Jack Schnürer (5), Peter Hartmann und Gerhard Schroll (je 2) und Arnulf Reichel. Gut eingespielt in das Team haben sich mittlerweile Kanu-Weltmeister Micheal Senft un Sportamtsleiter Robert Zenner. Zu den stärksten Akteuren der Veranstaltung zählte Moderator Heinz Köppendörfer, der die Besucher mit netten Sprüchen und Gags unterhielt und am Ende sogar auf dem Feld Interviews mit den Spielern machte.

In der Mannschaft der Wirtschaftsschule fiel besonders der ehemalige RWS-Schüler und heutige Großbäcker Willi Ihle durch seine fußballerisches Können auf. Auch der als Gast aufgebotene Bundesligakeeper Darius Kampa (FCA, 1.FC Nürnberg, Borussia Mönchengladbach) zeigte als Feldspieler eine gute Leistung.

Von einem bunten Programm umrahmt, war die Veranstaltung eine voller Erfolg. Beim Halbzeit-Elfmeterschießen glänzte Kickers-Vorsitzender Eberhard Schaub mit einem souverän verwandelten Elfer.

Und am Sonntag in Horgau

Schon am kommenden Sonntag (2. Juli) kommt das nächste Spiel der Kickers. Um 15.30 Uhr auf der Sportanlage Horgau ist eine Auswahl von Offiziellen des Bayerischen Fußball Verbandes (BFV) Gegner der Mannschaft um Kapitän Gert Fröhlich. Das Match findet im Rahmen des „Tages des Mädchenfußballs“ statt.