Kickers gewinnen 6:2 in Oberstaufen

Mit einem 6:2 Erfolg gegen eine Allgäuer Prominentenmannschaft in Oberstaufen beendeten die Kickers das Spieljahr 2006. Das Team blieb also auch im 41. Jahr nach der Vereinsgründung unbesiegt. Die Gastgeber hatten das Match gut organisiert. Kickers-Kapitän Gert Fröhlich erhielt zum Auftakt eine Allgäuer Kuhglocke überreicht. Der Erlös der Veranstaltung ging an den Förderverein Schlossbergklinik. Mit dem Radprofi Tobias Steinhauser und Skistar Franz Wörndl hatten die Gastgeber zwei prominente Sportler im Team. Als Vertreter für den verhinderten Stamm-Schiri Uli Biesinger leitete der ehemalige Bundesliga- Schiedsrichter Hermann Albrecht die Partie. Manfred Kempf (2), Erwin Wurm (2), Martin Trieb und Jürgen Haller erzielten die Tore für die Kickers.

Die Kickers spielten mit folgendem Aufgebot: Claus Wünsch, Gerhard Kitzler, Reiner Schreiber, Dr. Clemens Dürr, Jürgen Haller, Robert Zenner, Gert Fröhlich, Werner Kaufmann, Klaus Förstner, Martin Trieb, Helmut Jung, Erwin Wurm, Manfred Kempf und Katja Mair. Betreut wurde das Team von Kickers-Vorstand Eberhard Schaub und Ex-Sportamtsleiter Ted Sebald. Die Organisation lag in den Händen von Anita Donderer.